Brandschutz nach DIN 5510


Brandschutz DIN 5510

Wenn's brenzlig wird

Die häufigsten Unfallursachen rühren wohl daher, dass Vorschriften zur Vermeidung von Zündgefahren nicht eingehalten werden. Dazu gehört mit Sicherheit die Auswahl von nicht geeigneten Werkstoffen. Hierbei spielt die richtige Beratung eine entscheidende Rolle. Das heißt einem Händler die richtigen Fragen zu stellen. Welche Anwendung? Welches Medium? Temperatur? Andere externe Einflüsse?

Manchmal nervig, ABER Brandschutz (DIN 5510) ist wichtig! Ob es darum geht, Baustoffe zu klassifizieren, wie sie sich im Brandfall verhalten (siehe DIN 4102) oder eine Beurteilung der Entflammbarkeit (siehe FMVSS 302 und DIN 75200) vorzunehmen - die Sicherheit steht im Vordergrund. In vielen Branchen gewinnen zusätzliche Forderungen immer mehr an Bedeutung, wie z.B. Bahnspezifisch die DIN 5510.

Brandschutz

Untersucht werden in Zügen immer wieder die Ursachen für Brände, um die Passagiere zu schützen. Die häufigste Brandursache in Zügen ist Vandalismus. Sitze werden häufig einfach in Brand gesetzt. Da muss schnell und effektiv ein gutes Brandschutzkonzept greifen. Die DIN 5510 beschreibt für die Schienenfahrzeuge Anforderungen, die es bei der Wahl der Bau- und Systemteile zu beachten gilt. Wie soll man bei einem solchen Wust an Gesetzen, Regelungen und Vorschriften noch durchblicken?

DIN 5510 - Brandschutz. Wir kennen uns aus!

Mehr zum Thema Brandschutz + DIN 5510 finden Sie » hier!